Gesunde Entspannung in der Sauna

Eine Sauna ist ein Raum, der erhitzt wird um eine ungewöhnlich hohe Lufttemperatur zu erreichen. Diese sorgt für erhöhtes Schwitzen und Entspannung. Dabei wird das Nervensystem angeregt und das Immunsystem gestärkt. Des Weiteren kann die Hautalterung verlangsamt werden.

Technik in der Sauna

Das Kernelement der Sauna ist der Saunaofen, der für die Lufterwärmung sorgt. Er kann elektrisch betrieben sein, wie es heute eher üblich ist, oder es kann ein älterer Holzofen sein. Dabei wird in einer Brennkammer Holz verbrannt, wodurch die nötige Hitze entsteht. Im Ofen befinden sich Steine, die erhitzt werden. Auf diese wird Wasser aufgegossen. Das Wasser verdampft und sorgt für eine gleichmäßige Verteilung der Temperatur im Raum.

Der Raum selbst ist zumeist aus Holz gebaut. Das hat hygienische Vorteile, da das Holz die Feuchtigkeit aufnimmt, aber auch wieder abgeben kann. Genauso gibt es aber auch Saunas und Kabinen aus Mauerwerk, die mit Fließen ausgelegt sind. Diese sind vor allem in öffentlichen Bädern zu finden.

Ablauf

Grundsätzlich ist der Ablauf bei allen Sauna-Arten gleich. Der Raum wird entweder in Badebekleidung oder nackt mit Handtuch betreten. Dann wird je nach Wunsch eine Temperatur gewählt. Der Ofen wird beheizt bis diese Temperatur erreicht ist.

Der sogenannte “Aufguss” bezeichnet das Gießen des Wassers auf die Steine im Saunaofen. Dabei können bestimmte Substanzen hinzugefügt werden. Das können Öle sein oder andere Aufgüsse mit Geruch. Verbreitet sind zum Beispiel Zirben- und Fichtenaufgüsse.

Danach folgt meist eine Abkühlungs- und Erfrischungsphase. Denn zu lange sollte man sich ohne Pausen zu machen auch nicht in einem so heißen Raum aufhalten. Ansonsten kann es zu Kreislaufproblemen kommen. In dieser Zeit bietet es sich an, zur Verfügung stehende Bäder auszuprobieren um sich abzukühlen. Bei öffentlichen Bädern und Saunaanlagen gibt es oft diese Möglichkeit in verschiedenen Schwimmbecken mit unterschiedlichen Wassertemperaturen zu baden.

Gesundheit

Saunabesuche haben mehrere positive Effekte auf den Menschen. So wird das Immunsystem durch häufige Besuche gestärkt. Dadurch kann man sich vor Erkältungskrankheiten schützen. Des weiteren wird die Atmung, der Kreislauf und das Nervensystem angeregt. Dadurch kommt es beim späteren Abkühlen des Körpers zu einem wohltuenden Gefühl der Entspannung.