Flow Yoga, was ist das eigentlich?

Beim Flow Yoga geht es hauptsächlich um den Atem und die damit synchronisierten Bewegungen. Wenn man beim Flow Yoga in eine andere Position übergehen möchte, geschieht das sehr langsam und fließend und fordert dadurch auch etwas Kraft. Flow Yoga stärkt nicht nur die Seele sondern auch die Tiefenmuskulatur und die Ausdauer.
Flow Yoga ist ein Stil des Hatha Yoga, nur dynamischer und fließender. Man verbindet beim Flow Yoga die Bewegung mit dem Atem und kommt dabei in einen meditativen Zustand der zurecht als Flor benannt wurde. Es ist sehr empfehlenswert Flow Yoga zu praktizieren. Man stärt den Körper sowie den Geist und den Körper.
Beim Flow Yoga ist das Wichtigste, dass die Bewegungen stets im Einklang mit der Atmung sind, was eine entschlackende und entgiftende Wirkung hat.
Beim Flow Yoga kann man mehrere Asanas miteinander kombinieren, was durchaus vorteilhaft sein kann.

Die Geschichte des Flow Yoga

Flow Yoga wird schon seit langer Zeit praktiziert und ist eine uralte Yogapraxis. Wenn man nun Flow Yoga aus philosophischer Sicht betrachtet, könnte man in der Entstehungszeit des Flow Yoga noch weiter zurück in die Zeit reisen. Ein Yogi namens Patanjali hat nämlich vor langer Zeit schon festgestellt, dass alles Materielle sich in einem Fluss von Energie befindet. Ganz unabhängig davon, ob wir dies nun wahrnehmen oder gar wahrhaben wollen.

Der Flow Yoga Unterricht damals und heute

Da Flow Yoga ein sehr umfangreicher Yoga Stil ist, kann man nicht genau sagen wie die Yogis sich entscheiden Flow Yoga zu unterrichten. Es gibt viele verschieden Möglichkeiten und jeder Yogalehrer wird den Flow Yoga Kurs ganz individuell nach bestem Wissen und Gewissen für Sie gestalten.

Werden Flow Yoga Kurse von der Krankenkasse übernommen?

Es gibt mittlerweile sehr viele Krankenkasse, die Yogakurse (unter anderem auch Flow Yoga) finanzieren, das immer deutlicher wird, dass sich Yoga und auch Flow Yoga äußerst positiv auf die Gesundheit auswirkt. Allerdings ist so eine Zulassung nicht sehr einfach zu bekommen und oft ein großer Aufwand. Dementsprechend sind Gutachter da leider auch sehr streng.