Die richtige Ernährung für Sportler?

Wer beginnt Sport zu betreiben stell ziemlich schnell fest: Training alleine reicht nicht aus. Egal ob man Muskelaufbau oder  Ausdauertraining macht, neben dem Training kommt es auch auf die richtige Ernährung an.

Was bedeutet eine ausgewogene Ernährung?

Sie sollten sich möglichst bunt ernähren. Ein Mix aus Obst, Gemüse, Reis, Nudeln, Kartoffeln, Fisch, Geflügel, Nüssen und 2 -3 Liter Flüssigkeit ist der Grundstein für eine gesunde Ernährung. Grundsätzlich empfiehlt sich folgende Aufteilung für eine gesunde Ernährung: 55 – 60 % Kohlenhydrate, 25 – 30 % Fett, 10 – 15 % Eiweiß.

Was und zu welcher Uhrzeit sollte man vor dem Training essen?

Vor einer Trainingseinheit sollte man keine schwer verdaulichen Lebensmittel zu sich nehmen. Die letzte große Mahlzeit sollte in etwa 2 Stunden zurückliegen. Wer kurz vor dem Sport Hunger hat sollte nur eine Kleinigkeit zu sich nehmen.

Sollte man nach dem Training Kohlenhydrate zu sich nehmen?

Nach dem Sport hat man einen erhöhten Stoffwechselumsatz. Man sollte daher in den 2 Stunden nach dem Sport seine Energiereserven wieder auftanken. Kohlenhydrate sind ein wichtiger Energielieferant. Im Weiteren sollte man die nötigen Spurenelemente, Mineralien und Eiweiß zu sich nehmen um eine möglichst gute Regeneration einzuleiten.

Benötigt ein Sportler zwingend Nahrungsergänzungsmittel?

Grundsätzlich benötigt man bei einer ausgewogenen Ernährung keine Nahrungsergänzungsmittel. Selbst Sportler die 7 Tage die Woche trainieren, können durch eine gezielte Ernährung Nahrungsergänzungsmittel aus dem Weg gehen.

Wie nehme ich am besten ab?

Grundsätzlich gilt, Ausdauertraining lässt Ihre Pfunde schmelzen. Sie sollten wenn möglichst immer eine Stunde Minimum Ausdauertraining am Stück machen um eine bestmögliche Fettverbrennung zu erzielen. Grundsätzlich empfehlen wir einen jeweils einen Tag Ausdauersport, einen Tag Krafttraining.

Soll ich vor dem morgendlichen Laufen frühstücken?

Grundsätzlich empfehlen wir bei einem morgendlichen Lauftraining vorher nichts zu essen oder nur eine Kleinigkeit z.B. eine Banane. Sollten Sie ein intensiveres Training (Z.B. Marathon) geplant haben ist es aber wichtig, vorher dementsprechend Kohlenhydrate und Eiweiß zu sich zu nehmen. Hier sollte ein Zeitfenster bis zum Start des Laufens von Minimum einer Stunde eingeplant werden.

Wie viel muss ich beim Ausdauertraining trinken?

Während Ihres Ausdauertraining müssen Sie nicht unbedingt etwas trinken. Besser ist es davor und danach genügend Flüssigkeit zu sich genommen zu haben. Grundsätzlich sollten Sie pro Tag zwischen 2 – 3 Liter Flüssigkeit zu sich nehmen. Falls Sie sich einem langen Ausdauertraining unterziehen natürlich dementsprechend mehr.

Stimmt der Grundsatz: Alles, was man nach 18 Uhr isst, setzt an?

Grundsätzlich sollte man 2 – 3 Stunden vor dem schlafen gehen nichts mehr essen. Man sollte aber auf keinen Fall nach dem Sport hungrig zur Bett gehen. Grundsätzlich ist es wichtig seine Energiereserven nach dem Sport wieder dementsprechend aufzutanken. Grundsätzlich kommt es nicht auf die Zeit an wenn man isst, sondern auf die Gesamtzahl der Kalorien die man zu sich nimmt.