• Von iris
  • in Gesundheit
  • April 5, 2019

Kurz und kraftvoll: Die neuen Trainingsmethoden

Mit den folgenden Trainingsmethoden kann man in 4, 7 oder 30 Minuten ein effektives Workout erzielen.

1. Fit in 4 Minuten mit Tabata

Bei der Trainingsmethode die von dem Japaner Izumi Tabata entwickelt wurde, folgen 20 Sekunden Anstrengung auf 10 Sekunden Pause. Dieser Rhythmus wird über vier Minuten wiederholt. Bei den Übungen kann es sich um klassische Varianten wie Liegestütz oder Klimmzüge handeln. Wichtig ist es lediglich, den Rhythmus zwischen Anstrengung und Ruhe einzuhalten. Dieses Training ist ideal für alle Vielbeschäftigten geeignet. Vier Minuten am Tag kann wirklich jeder für die Fitness aufbringen.

2. Konzept aus den USA

Ein ähnliche Konzept kommt aus den USA. Bei diesem Programm vollzieht man über sieben Minuten hinaus einen Wechsel von Anstrengung bis an die Grenzen der Leistungsfähigkeit und Ruhepausen. Dazu wurde ein spezielles Programm von 12 Übungen zusammengestellt, mit denen in jeweils 30 Sekunden pro Übung der ganze Körper durchtrainiert werden kann. Am einfachsten lässt ich die Routine durchführen, wenn man sich dazu eine App herunterlädt. So kann man den Übungen leicht folgen und sie auch alleine zu Hause durchführen.

3. GRIT Series

In vielen Fitnessstudios wird heute auch die GRIT Series angeboten. Dieses Gruppentraining wurde von dem Neuseeländer Les Mills entwickelt und besteht aus 30 Minuten hochintensiven Trainings. Die Übungen sind einfach, jedoch sehr anstrengend und es werden alle Muskelgruppen im Körper trainiert. Es gibt drei unterschiedliche Formen des GRIIT Trainings: Für Kraftaufbau, Beweglichkeit oder zur Fettverbrennung. Die ersten Male kann man einen Muskelkater erwarten, nachdem man sein Training absolviert hat. Das ist auf den Nachbrenneffekt zurückzuführen. Mit der Zeit gewöhnt sich der Körper jedoch an das Training.


Weitere Artikel