Leistungssteigerung durch Ausdauertraining

 

 

 

Dem Ausdauertraining vorausgehend ist einmal das Festlegen des richtigen Trainingsumfangs und auch, die Belastungsintensität richtig zu wählen. Dadurch ergibt sich ein optimaler Trainingseffekt und die Leistungssteigerung kann durch den richtigen Belastungsumfang entscheidend verbessert werden. Wenn die Intensität des Trainings zu niedrig ist, ergibt das nicht den gewünschten Trainingserfolg, der ja auf eine Steigerung der Ausdauerleistungsfähigkeit hinzielt. Achtung bei sogenanntem Übertraining wegen zu hoher Belastungsintensität, da eine unzureichende Erholungsmöglichkeit eine Leistungsstagnation bzw. Leistungsabfall zur Folge hat.

Immer entscheidend ist die richtige Dosis an Belastung sowie die Befolgung von Regeln der Medizinischen Trainingslehre. Sie können auch einen Arzt dabei kontaktieren, falls Sie fragen zu spezifischen Ausdauertrainingsformen haben.

Ausdauertraining und die Intensität

 

 

 

 

Wie kann nun die Intensität des Ausdauertrainings gesteuert werden? Einerseits durch die direkte Steuerung der Leistung im Hinblick auf die Wattleistung des Ergometers oder mittels dem SRM-System auf dem Fahrrad oder „pace“, d.h. die Geschwindigkeit beim Laufen, Schwimmen, Inline-Skaten. Immer sind diese Möglichkeiten nicht gegeben und im Trainingsalltag orientiert man sich an der Belastungs-Herzfrequenz, die direkt in Verbindung steht mit der Herzfrequenz. Also sollten die optimalen Herzfrequenzen ermittelt werden, die gewissen Einflussfaktoren unterliegen, derer man sich bewusst sein soll.

Die einzig akzeptable Methode der Herzfrequenzbestimmung, die für die Trainingssteuerung wichtig ist, wird durch sogenannte Herzfrequenz-Messgeräte möglich, die durch einen Brustgurt befestigt, dann die aktuelle Herzfrequenz mit EKG-Genauigkeit an eine Pulsuhr übermittelt, die entweder am Handgelenk getragen werden kann oder beim Radfahren auf der Lenkstange befestigt wird.

Die Bestimmung der richtigen Trainings-Herzfrequenzen sollten durch einen stufenförmigen Belastungstest ermittelt werden, der eine intervallmäßige, vorprogrammierte Steigerung der Belastungsintensität (Ergometrie) vorsieht, wie bei Fahrrad oder Laufband. Die Stufendauer sollte nicht zu kurz gewählt werden, damit Kreislauf und Stoffwechsel in jedem Stadium im Fließgleichgewicht bleiben und mind. 3 Minuten betragen.

In unserem Shop finden Sie viele Artikel und Bücher zum Thema Fitness und Sport.